Preussen-Museum NRW

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich Willkommen beim

Preußen-Museum NRW,

 

Ihr Museum an zwei Standorten


Fast 350 Jahre gemeinsamer Geschichte verbinden Westfalen und das Rheinland mit Brandenburg Preußen!

Entdecken Sie die Vielfalt westfälisch-preußischer Geschichte in Minden und rheinisch-preußischer Geschichte und Wesel, ihrer Klischees und Hintergründe.


Haus Minden - vorübergehend - für Einzelbesucher geschlossen



 

 
E-mail Print PDF

Wegen technischer Arbeiten sind wir am Dienstag, 24.05.2016, 
vorübergehend telefonisch nicht erreichbar.

Liebe Besucherinnen und Besucher,
Freundinnen und Freunde des Preußen-Museums NRW Wesel,

aufgrund umfangreicher Sanierungsmaßnahmen, die bis voraussichtlich Herbst 2016
dauern werden, hat unser Museum für den Publikumsverkehr geschlossen.


Während der Bauphase präsentiert unser Haus in Kooperation mit der Stadt Wesel
in der städtischen Schill-Ausstellung in der historischen Zitadelle eine Auswahl
unseres Shop-Angebots sowie einige unserer Exponate aus napoleonischer Zeit,
die sich in das Konzept der vorhandenen Ausstellung einfügen. Führungen im
Außenbereich der historischen Zitadelle und in den Schill-Kasematten sowie
Schul- und Kinderprogramme ergänzen das Angebot (Führungsentgelte können
Sie unter der Rubrik "Angebote, Führungen, Räumlichkeiten" einsehen).
Der Eintritt in die Schill-Ausstellung ist frei.


Öffnungszeiten Schill-Kasematten:

dienstags-sonntags: 11:00 - 17:00 Uhr
montags: geschlossen


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter:

0281 33996-320 / 0281 33996-0 oder This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it


Offene Führung am Sonntag, 29.05.2016, Beginn: 11.30 Uhr


Die Festung Wesel in napoleonischer Zeit
               

mit Kai Fengels

Zwischen 1808 und 1814 war Wesel eine französische Stadt.
Kaiser Napoleon hatte sie in erster Linie wegen der bedeutenden
Festung in sein Imperium einverleibt. Diese „napoleonischen Jahre“
stehen ganz im Zentrum der nächsten Führung durch die Zitadelle.

Kai Fengels, langjähriger freier Mitarbeiter im Führungsteam des
Preußen-Museums, wird die baulichen Hinterlassenschaften
Napoleons in der Zitadelle vorstellen und dann mit Ihnen die
Schill-Kasematten“ aufsuchen. Hier befindet sich eine Ausstellung
des Städtischen Museums, die das Preußen-Museum noch durch
eigene Objekte ergänzen konnte.

Der Einblick in diesen „historischen Ort“ vermittelt Informationen
über die Schill’schen Offiziere, über die Hintergründe ihres Aufstands
gegen Napoleon sowie über ihr Schicksal, das sich am 16. September 1809
in Wesel vollzog.

Andere Spuren in der Zitadelle erinnern an weitere bedrückende
Schicksale jener Jahre, in denen auch in Wesel der Ruf ertönte:
„Vive L’Empereur“! 

Dauer: ca. 60 Minuten
Treffpunkt: vor der Schill-Kasematte, im Innenhof des
Haupttorgebäudes der Zitadelle

Teilnahmegebühr:
Erwachsene 2,00 €, Kinder und Jugendliche kostenfrei

Wir freuen uns auf Sie!



       Die ehemaligen Zitadelle der Festung Wesel heute